AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen ACB Auto Computer Börse Kunz

1 Die Firma ACB Auto Computer Börse Kunz (nachfolgend ACB genannt) veröffentlicht im Auftrag von Kunden Inserate zum Verkauf von Fahrzeugen auf den Plattformen gemäß www.autocomputerboerse.ch.


2 Sämtliche Inserate werden im Namen des Kunden und unter Erwähnung dessen Telefonnummer publiziert. Namen/Adressen werden auf Wunsch nicht veröffentlicht. Interessenten für die Fahrzeuge melden sich entsprechend direkt beim Inserenten, per Telefon oder Mail.


3 Das Rechtsverhältnis bezüglich Fahrzeugverkauf besteht ausschliesslich zwischen dem Kunden und dem allfälligen Käufer des Fahrzeugs. Jegliche Haftung von ACB ist ausgeschlossen.


4 ACB nimmt die Insertion der Fahrzeuge auf den Plattformen gemäss Ziff. 1 zum Pauschalpreis von Fr. 149.— (Autos) bzw. Fr. 98.—(Motorräder) sofort nach Auftragserteilung vor.

5 Änderungen der Insertionen sind kostenlos möglich (insbesondere Preis, km, Bemerkungen oder Fotos). Der Kunde hat keinen direkten Zugriff auf die Inserate, kann Änderungswünsche jedoch telefonisch oder per E-Mail mitteilen, diese werden daraufhin während den Arbeitszeiten in der Regel innert 6 Stunden vorgenommen.

6 Die Inserate werden für 70 Tage publiziert. Sie können bis zum Verkauf auf den unter www.autocomputerboerse.ch erwähnten aktuellen Plattformen kostenlos verlängert werden.

7 ACB publiziert die Inserate auf bekannten und etablierten Seiten mit besten Chancen, das Fahrzeug erfolgreich verkaufen zu können, kann letztlich aber keine Garantie dazu abgeben.

8 Soweit der Kunde den Insertionsauftrag an ACB auf telefonische Kontaktaufnahme durch ACB hin erteilt hat, ist der Kunde gemäss Art. 40a ff OR berechtigt, den Auftrag innert 14 Tagen zu widerrufen, sofern der Rechnungsbetrag Fr. 100.— übersteigt. Gemäß Art. 40f Abs. 3 in Verbindung mit Art. 402 OR sind bis dahin erbrachten Auslagen und Verwendungen zu ersetzen.

9 Soweit der Kunde die Rechnung nicht innert Zahlungsfrist bezahlt, ist ab der Fälligkeit ohne Mahnung ein Verzugszins von 5% geschuldet. Ab der zweiten Mahnung ist pro Mahnung zusätzlich eine Umtriebsentschädigung von Fr. 20 geschuldet.

10 Bei allfälligen Streitigkeiten gilt – die zwingenden gesetzlichen Gerichtsstände vorbehalten – der Gerichtsstand Langenthal.